Einhörner vs. Gott

-

Das ist kein Gott-Bashing, schließlich glaube ich an Einhörner! Genau genommen ist das ja die Argumentation, die auch die satirische Religion des unsichtbaren pinken Einhorns verfolgt.

Unicorns vs God

Ulkig vor allem, dass in dieser Debatte von Kinderbüchern die Rede ist. Dabei waren Einhörner selbst lange in der Bibel zu finden.
Glauben an sich finde ich gar nicht schlimm. Fanatismus und Intoleranz dagegen sehr und den kann man oft auch besonders deutlich bei Atheisten entdecken.

(via reddit)



    7 Kommentare:

  • Eva Fey via Facebook schreibt am 12. April 2012 um 10:29

    <3

  • Pissflaschensammler schreibt am 12. April 2012 um 10:36

    http://i.imgur.com/MaNsl.jpg

  • Wella schreibt am 12. April 2012 um 11:10

    jo!

  • Emanon schreibt am 12. April 2012 um 11:45

    Das Einhorn in der Bibel ist eine alte Übersetzung des hebräischen Wortes “Re’em”, welches wahrscheinlich eher auf Ochsen hinweist.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Re'em

    Diese Übersetzungen haben aber wahrscheinlich auch den Handel mit Ainkhürn angekurbelt…alles nur Lobby-Arbeit.

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 12. April 2012 um 12:14

    Einhorn-Lobbyisten? Wo meld ich mich an?!

  • Moss schreibt am 12. April 2012 um 13:15

    May her hooves be blessed.

  • Emanon schreibt am 12. April 2012 um 20:23

    Also wenn Ainkhürn zeitweilig das Zehnfache von Gold wert war und Kaiser und Diplomaten das benutzten, um sich vor Gift-Attacken zu schützen, kann ich mir schon vorstellen, dass der ein oder andere findige Geschäftsmann dem Glauben daran noch ein wenig Nachdruck verliehen hat bzw. dem heidnischen Ursprungsglauben an Einhörner eine christliche Rechtfertigung geben wollte.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ainkh%C3%BCrn

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Weitere Infos zum Datenschutz