Animierte Filmographie von Tim Burton

-

Winona Ryder in Beetlejuice

Tim Burton hat für mich schon lange seinen Flair verloren. Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, aber Ed Wood war sein letzter guter Film, oder? Corpse Bride sah ich leider bisher nicht, aber irgendwann macht Burton ja eh einen Film über Johnny Depp der dann von Helena Bonham Carter gespielt wird. Die animierte Filmographie von Martin Woutisseth begeistert mich dennoch. Frankenweenie könnte vielleicht ein grandioses Comeback werden, Dark Shadows sieht bisher nicht danach aus.

(via kuriositas)



    4 Kommentare:

  • Bartosz Dronka via Facebook schreibt am 5. Juni 2012 um 16:10

    Ja ab 2008 hat der Gute echt nachgelassen. Die Filme sind im Vergleich zu Hammern wie Nightmare before Christmas inhaltlich und Stimmungsmässig schlechter.

  • Kotzendes Einhorn via Facebook schreibt am 5. Juni 2012 um 16:20

    Ich sag ja sogar ab 1994 :-/

  • René schreibt am 5. Juni 2012 um 16:42

    Corpse Bride ist super, manche mögen auch Sweeney Todd, der mir aber zu musical-lastig ist. Mars Attacks, Sleepy Hollow sind fantastische Filme und über Alice und Dark Shadows sind jetzt noch nich soo lange her und dass der Mann halt ne Stammbelegung hat, was solls… was ich sagen will: LEAVE BURTON ALONE! ;D

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 5. Juni 2012 um 16:48

    Sleepy Hollow ist lahm (und das mit dem Cast!) und Mars Attacks ne plumpe Revue Show. Ganz schlimm ist sein Planet der Affen und seine Schokoladenfabrik.

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Weitere Infos zum Datenschutz