Musik mit A-Trak, Cat Power, Kid Kopphausen und den Orsons

-

Den Anfang machen Kid Kopphausen. Zwei dufte Typen. Von Nils Koppruchs Band Fink war ich immer ein Riesenfan und mit Gisbert war ich mal ne Woche auf Tour. Leider haben wir uns aus den Augen verloren. Schade eigentlich. Hier also der Song “Hier bin ich” aus dem gemeinsamen Album.

Nach dem Klick dann (wieder) was neues von den Orsons, Cat Power und A-Trak.

Die Orsons feat. TeddyComedy – Was labersch Du?

Orsons, Orsons, Orsons. Sah sie letztes Wochenende und sehe sie auch nächstes Wochenende. Ich glaube die Jungs streiten sich Backstage darum auf wen ich heimlich stehe. Band-Stalking deluxe!

Cat Power – Ruin

Von Cat Power habe ich mal einen versoffenen skurillen Auftritt gesehen, das war sehr sehr sehr schräg! In das neue Album “Sun” muss ich mal reinhören. “The Greatest” hat mich damals ja nicht so überzeugt. Bin da wohl eher oldschoolig unterwegs.

Cat Power – Ruin (“SUN” ANNOUNCEMENT VIDEO) from Cat Power on Vimeo.

P.S.: Chan hat mich mal auf die Wange geküsst <3

A-Trak’s Short Cuts – Ghosts N’ Stuff Routine

Wah, Wahnsinn. A-Trak nimmt sich “Ghosts N’ Stuff” von Deadmau5 vor.



Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Weitere Infos zum Datenschutz