Ein Rätsel weniger – Wir wissen woher der Bloop kommt…

-

BloopDer Bloop ist ein Geräusch das im Sommer 1997 mehrfach durch Sonargeräte im Pazifischen Ozean aufgenommen wurde. Lange ging man aufgrund der Struktur des Sounds davon aus, dass es sich um die Aufnahmen eines Tieres handeln müsste. Nur hätte dieses Tier größer sein müssen als alle uns bekannten Wale oder Riesenkalmare. Dennoch tippten Forscher darauf, dass es sich um die Laute eines bisher unentdeckten Kopffüßer handeln müsste.

Lovecraft-Fans wussten allerdings schon lange Bescheid. Ein Blick auf die Koordinaten des Geräusches machte ihnen sofort klar wer hinter dem unheimlichen Sound steckt. 50° 0′ S, 100° 0′ W , gerade mal 2000 Kilometer entfernt von R’lyeh dem Ruheplatz des großen Cthulhu.

Nun behauptet die NOAA, die National Oceanic and Atmospheric Administration, den Ursprung des Geräusches ausfindig gemacht zu haben: Eisbeben.

“NOAA hydrophones deployed in the Scotia Sea detected numerous icequakes with spectrograms very similar to ‘Bloop’. The icequakes were used to acoustically track iceberg A53a as it disintegrated near South Georgia Island in early 2008.”

Ist klar, erst leugnet die NOAA die Existenz von Meerjungfrauen und nun Cthulhu. Wer es glaubt…


(via reddit)



    Ein Kommentar:

  • Nilsson Karlson via Facebook schreibt am 19. November 2012 um 16:04

    hanebüchene Vertuschungsaktion. Iaeh!

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Weitere Infos zum Datenschutz