q.e.d.

-

Ich habe in meinem Post über Frei.Wild ja behauptet, dass diese Band die Werte einer neuen nach rechts abgedrifteten Mitte transportiert. Das heißt übrigens nicht, dass sich die Hörerschaft aus der Mitte rekrutieren würde, sondern diesen “Meinungen” wie denen von Frei.Wild die Türe offen hält und einen Weg ebnet. Passend dazu stellte man in einer für die Friedrich Ebert Stiftung erstellten Studie fest, dass es immer mehr Zustimmung für rechtsextreme Ansichten in Deutschland gibt. Mehr dazu bei der Tagesschau. q.e.d



Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Weitere Infos zum Datenschutz