Spendenaufruf für die Metronauten im Sinne der Pressefreiheit

-

Castor Beschlagnahme

Vielleicht erinnert Ihr Euch noch. Die Leute von Metronaut sind ja auch Podcaster. Polizeibeamte haben am Rande des Castor-Transportes 2011 den Podcastbus von Metronaut samt Equipment beschlagnahmt. Ich schrieb damals einen längeren Artikel, den ich Euch nochmal ans Herz legen will: Quo Vadis BRD?! – Polizei und Pressefreiheit

Die Polizei nahm nun dazu Stellung und es fallen viele Ungereimtheiten auf. Metronaut dazu:

“Wir sehen in der Stellungnahme der Polizei den Versuch, die undemokratische und unverhältnismäßige Maßnahme gegen Pressevertreter zu rechtfertigen und das Verwaltungsgericht in Lüneburg dazu zu bewegen, diesen schweren Eingriff in das Grundrecht auf Pressefreiheit, erst gar nicht als Klage zuzulassen.

Die beiden Redaktionsmitglieder haben unterdessen in Zusammenarbeit mit einem Anwalt, eine erneute klarstellende Erwiderung an das Verwaltungsgericht Lüneburg geschickt. Dort wird demnächst entschieden, ob die Klage angenommen wird. Ein Abweisen der Klage wäre nach Ansicht der Redaktion ein Skandal.”

Um die Anwalts- und Gerichtskosten zu tragen sammeln die Jungs bei Metronaut spenden. Hier am Ende des Posts wird das Konto genannt.



    Ein Kommentar:

  • Manu Hyde via Facebook schreibt am 15. November 2012 um 20:49

    *kling

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Weitere Infos zum Datenschutz