Angst klingt schön

-

Rein phonetisch ist Angst, wie ich finde, ein wirklich wunderschönes Wort. Ein Vokal und dann die sanfte Konsonantenfolge ngs gefolgt vom relativ harten t. Angst klingt schön. Auch im Englischen fand das Wort den Einzug. Allerdings nicht wie viele denken über das Deutsche sondern über das Dänische via Kierkegaard.

Szene aus Heathers

(via buzzfeed)



    3 Kommentare:

  • Erich Zimmermann via Facebook schreibt am 23. Januar 2013 um 10:37

    Abfüllen als Verteidigungsmittel bei Demonstrationen

  • susealiaspaul schreibt am 23. Januar 2013 um 18:12

    Ich bin ja eigentlich schnell für die Phonetik von Wörtern zu begeistern, aber “Angst” kommt eindeutig nicht auf meine Lieblingswörter-Liste. Das A hat noch gar nicht richtig geklungen, da wird es schon von diesem breiigen, undefintierten ng-Lau abgelöst. Und dann bei “st” ist es ja auch irgendwie schon wieder vorbei. Außerdem klingt “Angst” auch für mich gar nicht nach dem, was es benennt.

  • f. schreibt am 23. Januar 2013 um 20:49

    Kierkegaard hat “Angst” in die Welt hinaus getragen? Wusste ich auch noch nicht.

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.



Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!