Newcomer ordentlich abfeiern: HAIM

-

Als ich im NME in den Jahresbestenlisten über HAIM stolperte musste ich stocken. Nie was von gehört. Also mal raussuchen und reinhören. Und gleich der erste Song flashte mich dermaßen. “Don’t save me” groovt wie wenige Gitarrensongs und geht gut ins Ohr. Die drei Schwestern sind dabei gar keine so unbekannten. Danielle Haim spielte bereits bei Julian Casablanca und in der Band von Cee-Lo Green. Das Vinyl ist leider schon ausverkauft und ich glaube echt mal, dass die Briten mit ihrem Hype recht behalten werden. Das könnte das Next Big Thing sein. Ich höre es gerade auf Dauerrepeat. Auch wenn die Texte über die üblichen RZB-Klischees selten hinaus gehen.

Das hat R&B und Moroder, Prince und No-Wave, Blondie, Stock Aitken und Waterman und was weiß ich nicht alles. Unbedingt checken!

Haim “Don’t Save Me” from Austin Peters on Vimeo.

Nach dem Klick noch das Video zu “Forever” und ein Soundcloud Stream.

Haim “Forever” from Austin Peters on Vimeo.



Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Weitere Infos zum Datenschutz