Was es nicht alles gibt: Wodka aus dem Tetrapack

-

Schon jetzt an die Festivalsaison denken. Scheinbar ist das echt. Scandic Pop Vodka im Tetrapack. Mit Strohhalm! Crazy. Kommt wohl aus Rumänien und wird nach schwedischem Rezept gebraut. Definitiv ne Marktlücke. Wodka im Trinkpäckchen mit Halm, gut für die Pause zwischendurch…

Scandic Pop Vodka im Tetrapak

(via buzzhunt)



    6 Kommentare:

  • Gabriel Anibal Centurion via Facebook schreibt am 1. Februar 2013 um 13:08

    Ist doch super: Dann kann man dank Strohhalm prima den Wodka in andere Getränkeflaschen perfekt dosiert umfüllen: Gute Mischung!

  • Ollie Augé via Facebook schreibt am 1. Februar 2013 um 13:22

    wie machen die das nur? normalerweise löst sich das trinkpack immer auf wenn man vodka rein kippt!

  • Kattl Mi via Facebook schreibt am 1. Februar 2013 um 13:54

    für Festivals schön praktisch, bei den Festivals, bei denen man nur ungeöffnete Tetrapacks mit alkoholfreien(!) Getränken mit aufs Gelände nehmen darf, ganz sicher eine große Freude für die Security-Leute am Einlass.

  • Lasse Jensen via Facebook schreibt am 1. Februar 2013 um 17:23

    Hast du schon ne Palette geordert?

  • Ollie Augé via Facebook schreibt am 1. Februar 2013 um 20:45

    Mach ich noch. #festivalbar

  • Klausen schreibt am 2. Februar 2013 um 17:09

    In Israel gibts Vodka in Joghurtbechern :)

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.



Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!