Krach & Getöse 2013: Game Ove und die Spielfiguren

-

Ohweia, Liedermacher schreit’s mir entgegen. Oder doch eher: Ove, Liedermacher? Was würde rauskommen wenn das Ganze noch mit Indiepop versetzt wird? Helge Schulz und Band geben als Game Ove und die Spielfiguren die Antwort. Hat aber auch was von Locas in Love ohne stilisiertes Rebellentum, denn genau wie die Wahlkölner*innen springen Game Ove und die Spielfiguren zwischen den Genres im Kleinen hin und her. Da kommt der Harmoniegesang bei “Sei kein Frosch” recht countriesk rüber. Sowieso, die Spielfiguren machen einen guten Job. Feine Arrangements, spielerisches Instrumentarium. Und Humor, der ist nunmal Geschmackssache… oder eine Frage der richtigen Pilze.

Eine Woche lang stellt das Tanzende Einhorn die Preisträger des Hamburger Musikpreise Krach & Getöse 2013 vor.



Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Weitere Infos zum Datenschutz