NSU Prozess nachgesprochen

Das nachgesprochene Protokoll des NSU-Prozesses

-

NSU Prozess nachgesprochen

Das Magazin der “Süddeutschen Zeitung” hat ein Jahr lang den NSU-Prozess wörtlich protokolliert. Heute erscheinen die Protokolle in einer monothematischen Ausgabe des Magazins. Zusammen mit den Schauspieler*innen Franziska Benz, Judith Schlink, Johannes May und Thomas Zerck haben die Autor*innen Annette Ramelsberger, Tanjev Schultz, Rainer Stadler und der Redakteur Wolfgang Luef das Protokoll als Film umgesetzt. “Der NSU-Prozess: Das Protokoll als Film” ist nun online und hier zu sehen.

“Regisseurin Soleen Yusef und ihr Team (Kamera/Schnitt: Thorsten Wiemer, Ton: Tobias Scherer) wählten mit Bedacht ein sehr zurückgenommenes Setting. Vier Schauspieler (Franziska Benz, Judith Schlink, Johannes May und Thomas Zerck) in einem kargen Studio, zwei Kameras, warmes Licht. »Eine übertriebene Inszenierung würde der Realität nicht gerecht«, sagt Yusef.”

(via publikative)



    2 Kommentare:

  • Karl schreibt am 3. Januar 2014 um 19:23

    Auf dem 30C3 wurde das Stück V wie Verfassungsschutz vom Nö Theater aufgeführt. Auch absolut sehenswert. Und auch als Collage aus Originalzitaten Rund um das Versagen des Verfassungsschutz (auch in der NSU Geschichte) aufgebaut. War zunächst skeptisch, ist aber großartig gelungen.
    http://www.noetheater.de/

  • Daniel schreibt am 4. Januar 2014 um 11:14

    @Karl Danke, das klingt sauinteressant und danke für den Link gleich dazu. Hoffe das ist irgendwo in der Nähe zu sehen!

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Weitere Infos zum Datenschutz