Satan der Verführer

-

Satan und Punk Rock

Satan ist nicht nur besonders gut aussehend, er verführt die Kids auch mit Pardey und Punk Rock!

(via i heart chaos)



    4 Kommentare:

  • reno schreibt am 30. Mai 2014 um 11:30

    Hey, ich mag Deinen Blog echt sehr. Danke dafür.
    Aber. Leider ein Aber, sorry. Immer dieser Satan-Kack. Soll das lustig sein? Mal Aleister Crowley gelesen? Sonstwie sich informiert? Das ist menschenverachtende Kackscheisse, die sich hauptsächlich durch Kacke/Gewalt gegen Kinder und Frauen* auszeichnet. Total lustig. Nicht.
    Oder soll das alles auf der Metaebene total anders gemeint sein? Würde es für mich aber dennoch nicht rechtfertigen…
    Grüße von reno

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 30. Mai 2014 um 13:10

    @reno Danke erstmal für das Lob, aber auch vielen Dank für die Kritik!

    Ich trenne zwischen der Figur aus der christlichen Mythologie (bzw. soviel ich weiß aller abrahamitische Religionen) und dem Okkultismus von Crowley oder einer Church Of Satan von LaVey.
    Daher ist meine Absicht tatsächlich die der Metaebene basierend auf christlichem Volksglauben. Eine “böse Figur”,, eine Personalisierung des Bösen die als Sündenbock oder Verantwortlicher vorgeschoben werden kann und der Schuld zugeschoben wird. Ich denke das Prinzip eines Verführers, bzw. gefallenen Engels als Feindfigur, und der damit eingehenden Freisprechung sein Handeln selbst zu bestimmen ist vereinfacht. Um diese Vereinfachung geht es mir.

  • reno schreibt am 30. Mai 2014 um 16:40

    @Daniel Danke für Deine Rückmeldung und Erläuterung! Für mich ist das nicht so ganz trennbar (auf der einen Seite die Figur der christlichen Kirche, auf der anderen Seite die Figur der Satanisten), aber jetzt verstehe ich, wie Du das meinst und kann es besser übersehen ;)

  • Martin Däniken schreibt am 12. Juni 2014 um 14:01

    Wenn ich mich recht entsinne geht es beim Sturz des gefallenen Engels aus Himmel um dessen mangelden Gehorsam gergenüber dem Menschen
    -Gott wollte das derMensch genauso wie er selbst behandelt wird…ähnlich wie bei der ersten Frau-Lilith und
    dann die Sache mit dem Apfel und der Vertreibung aus dem Paradies,Abraham-Isaak usw
    Gehorsam-Gehorsam-Gehorsam!
    Satanisten die es versauen kommen ja in den Himmel,grins!
    Und wenn man eine Gegenbewegung zum Gehorsamskult kreieren will muss man soviele Leute wie möglich vor den Kopp stossen und kann dann seinerseits gehorsame Gläubige bekommen-
    “Ihr seid doch alle Individuen!” “Wir sind alle Individuen!! “Ich nicht!” Leben des Brian

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.



Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!