Doom auf dem Commodore VIC-20

-

Doom VIC20

Wie Du Spiele für den Commodore VIC-20 programmieren kannst, hatte ich heute bereits im Blog. Hier ein “beeindruckendes” Beispiel was geht. Doom auf einem erweiterten VIC-20. Der 8-Bit-Computer hatte im Original lediglich 5kb RAM, war also schwächer als ein C64er. Allerdings konntest Du ihn auf 64kb aufrüsten, was hier wahrscheinlich getan wurde.

Alle Beiträge der Retro-Computing-Woche

(via mingos commodorepage)



    2 Kommentare:

  • Mingo schreibt am 21. September 2014 um 00:53

    Soweit mir bekannt, ist der VC20 auf bis zu 32Kb erweiterbar. Diese werden auch benötigt damit Doom auf den VC20 läuft. Erstaunlich was der kleine VC20 alles kann :)

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 21. September 2014 um 14:58

    @Mingo 64KB sogar!

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Weitere Infos zum Datenschutz