The Bell Jar kommt 2018 ins Kino!

-

Lisa liest The Bell Jar

Oh my. Sylvia Plaths “Die Glasglocke” ist eines meiner Lieblingsbücher. Vielleicht sogar mein Lieblingsbuch. Klar, das Werk ist sicherlich eher für Teenies oder Anfang-Zwanzigjährige, aber eben in genau dem Alter las ich es und es beeinflusste mich dann doch sehr.

In dem Werk geht es um die junge Esther Greenwoood die unter schweren Depressionen leidet und nach mehreren Suizidversuchen in eine psychatrische Klinik kommt. In den USA ein Kultbuch. Vergleichbar mit “Der Fänger im Roggen” oder irgendwas von Herman Hesse (“Unterm Rad”, “Siddharta”, “Steppenwolf”, sowas halt).

Bereits 1979 wurde das Buch zum ersten Mal verfilmt und seit langem saß Julia Stiles auf den Rechten und war für Regie und zeitweise auch als Protagonistin eingeplant. Irgendwann war aber klar, dass Stiles wohl kaum die Hauptrolle spielen wird. Nun ist der Film für 2018 angekündigt und der imdb nach wird der Film wohl auch gemacht. Produzieren wird nun u.a. Dakota Fanning, die auch die Hauptrolle übernimmt. Regie führt überraschenderweise Kirsten Dunst, die auch am Drehbuch beteiligt sein wird. Außerdem sind auch noch Patricia Arquette und Jesse Plemons mit an Bord.



Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Weitere Infos zum Datenschutz