Die teuerste 7inch der Welt

-

Über die teuersten Platten der Welt habe ich bereits 2013 im Blog geschrieben. Ich glaube die teuerste 7inch in meiner Sammlung ist die “Hash-Pipe-‘Fehlpressung'” von weezer. Ich hab wohl so 40 Euro gezahlt, weil ich unbedingt die nur dort enthaltene B-Seite “Teenage Victory Song” haben wollte. Aber es geht natürlich noch viel teurer.

Für ca. 3500 Euro wird die Single “Latch On / Only A Daydream” von Ron Hargrave aus dem Jahr 1958 gehandelt. Lediglich 6 Exemplare soll es von ihr geben. Einen ähnlichen Preis erzielt eine rare Version von David Bowies “Space Oddity” mit Picture-Sleeve. Für ca. 4700 Euro wandert die “Midsummer Night’s Scene / Sara Crazy Child” 7inch von John’s Children über den Ladentisch. Marc Bolan schrieb die Songs der Mod-Band für diese zurückgezogene Single von der lediglich 50 Exemplare im Umlauf sind. 5850 Pfund bringt eine rare Version von Queens “Bohemian Rhapsody”, die lediglich als Einladung an EMI-Mitarbeiter versendet wurde.

Sex Pistols - God Save The Queen

Lange galt die A&M Pressung von “God Save The Queen” der Sex Pistols als teuerste Single der Welt. Da die Single vor Release zurückgezogen wurde sind vielleicht nur 300 Exemplare im Umlauf und die erzielen Preise zwischen 9000 und 12000 Euro.

Mittlerweile haben sich aber andere 7inches an die Spitze gedrängt.Von der Single “Do I Love (Indeed I Do)” von Frank Wilson soll es lediglich zwei Exemplare geben, da Motown-Chef Berry Gordy angeblich nicht an einer Karriere seines Songwriters interessiert gewesen sein soll. In anderen Erzählungen ist es Wilson selbst, der sich lieber als Produzent betätigen wollte, was aber mitunter an der geringen Begeisterung von Gordy gelegen haben soll. 2009 erzielte eines dieser Exemplare den Rekord-Preis von über 30.000 Euro!

Frank Wilson - Do I Love You (Indeed I Do)

Teurer wird nur das Acetat der Beatles-Vorgängerband The Quarrymen. Manchmal ist gar von einer Viertelmillionen die Rede und in Besitz befindet sich die Rarität von Paul McCartney, sehr unwahrscheinlich also, dass unsereins jemals da ran kommt. Laut NME gibt es 25 Kopien aus dem Jahre 1981 die mit ca. 117.000 Euro preislich ein wenig erschwinglicher sind.

Hier findest Du alle weiteren Beiträge der 7inch-Themenwoche!



Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Weitere Infos zum Datenschutz