#WirLiebenBlogs – Und ich liebe sie auch…

-

Wir lieben Blogs

Auch wenn ich selbst immer weniger aktiv hier im Blog bin, lese ich weiterhin viele Blogs. Schon Anfang des Jahres habe ich mich gefragt, wie es hier weitergehen soll und ich habe weiterhin keine Antwort. Es geht einfach weiter. Eben nur anders, viel weniger halt. Und auch damals fragte ich nach neuem Blogfutter und stellte meine gesamten Reader-Abonnements zur Verfügung.

#WirLiebenBlogs folgt dem Motto “Make Blogosphere great again!” und ist eine etwas andere Neuauflage von Herz für Blogs ohne Trackbacksammlung (Die kommen nun alle auf die eine Seite für die Aktion) und persönliches Mimimi.

Ich mag die Aktion per se schonmal aus zwei Gründen. Zum Einen gibt es neues Blogfutter und zum Anderen habe ich mal wieder einen schönen Grund hier mal wieder was reinzuschreiben.
Dabei fällt mir vor allem eine Sache auf. Ich finde Reblogs immer langweiliger. Dabei war das Einhorn selbst in erster Linie ein Reblog-Blog. Aber es gibt eine Ausnahme und da sind wir schon bei meinem Empfehlungen. Ronny vom Kraftfuttermischwerk folge ich gerne und gönne ihm jeglichen Erfolg seiner Seite.

Weiterhin toll und gerne gelesen ist kleinerdrei, die Anfang 2014 von mir das goldene Bloghorn verliehen bekamen. Mit Ihrer Story “Highway to Freedom – wie es zum Ende des Fahrverbots in Saudi Arabien kam” wurde Miriam Seyffarth für den Ernst-Schneider-Preis 2018 nominiert, dem Journalistenpreis der deutschen Wirtschaft.

Einer meiner persönlichen Favoriten ist anmut und demut. Ich kenne Ben persönlich, las ihn aber auch schon vorher. Ich mag seine Mischung und denke manchmal, dass genau sowas die neue Richtung hier sein könnte. Wer weiß?

Ich bin auf jeden Fall auf all die Beiträge gespannt, die dann wohl hier gesammelt werden.



    3 Kommentare:

  • ben_ schreibt am 28. Juni 2018 um 11:58

    Daniel! Ich fühle mich sehr geehrt, und geschmeichelt von den lieben muss aber gestehen, dass ich gerade in den letzten Monaten selber mal wieder unglücklich bin, wie wenig ich eigentlich noch blogge. Und das obwohl ich doch immer besonders glücklich darüber war, dass ich mir selber keinen Druck mit der Veröffentlichungsfrequenz (oder überhaupt einem konzeptuellen Rahmens für’s Bloggen) mache … hehe.

  • ben_ schreibt am 28. Juni 2018 um 11:59

    Hinter “von den lieben” gehört latürnich ein “Worten”, sorry!

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 28. Juni 2018 um 15:01

    @BEN_ Hauptsache Spaß dabei. Und ich freue mich immer wenn was in meine Timeline rutscht.

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.



Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!