Scheiße, neuer Stoff für Dan Brown

-

Michelangelo soll ein menschliches Gehirn in seine Abbildung von Gott in der sixtinischen Kapelle geschmuggelt haben.

Das Gehirn Gottes

Schöner Fuck, da kommt dann wohl bald ein neuer Dan Brown. Vermutlich hat Michelangelo selbst eine Autopsie an Gott vorgenommen. Das werden wir aber nur über spannende Umwege von Robert Langdon erfahren, der erstmal Gunther von Hagens Körperwelten aufsucht um mit ihm die heimlichen Aufzeichnungen Nietzsches aufzufinden, der natürlich mehr wusste als er mit “Gott ist tot” sagen wollte. Am Ende findet Langdon nicht nur heraus, dass die Bilder in der sixtinischen Kapelle mehrere Andeutungen auf die Anatomie Gottes enthalten, sondern er dort auch begraben liegt. Das Wohle der Menschheit im Auge entscheidet sich Langdon dafür die Geschichte im Dunkeln zu lassen, denn eine Welt ohne Gott kann er sich nicht vorstellen. Halleluja!

The Michelangelo Code

[via interweb3000]

Trenner

The KIK took my blogpost away

-

Man postet ein Youtube Video und wird dann dafür mit einem Anwaltsschreiben bedacht. Dabei hat man das Video nichtmal online gestellt. Da stellt sich die Frage nach der Effizienz, wäre es wohlmöglich nicht einfacher nur den anzuschreiben, der das unliebsame Video bei Youtube hochlud?

Ich habe gestern also Post bekommen und einen Artikel gelöscht, da ich keinen Ärger will. Ulkigerweise darf ich nichtmal sagen welcher Artikel das ist, da schon der Titel laut (dem Sekretariat von) Dr. Walter Scheuerl eine Schmähung enthielt. Die Aussagen stammten übrigens allesamt nicht von mir, sondern vom NDR. Begründet wurde dies durch meine eigene Störerhaftung, dabei ist laut Wikipedia umstritten, ob ein bloßer Verweis auf anonym veröffentlichte Daten eine Störerhaftung rechtfertigt.

Natürlich verstehe ich, dass ein Konzern wie KIK “unrichtige Darstellungen” nicht gerne sieht. Andererseits kann dies zu dem wohlbekannten Streisand-Effekt führen.

Vor allem, wenn die Problematik diese ist, dass viele Portale den Bericht kommentarlos löschen müssen (oder meinen zu müssen – darunter scheinbar der NDR selbst). Da wäre mit einer Richtigstellung wahrscheinlich besser geholfen. So wird man wohl nur zur Verbreitung von Artikeln wie diesem oder diesem beitragen.

Derweil finde ich es süß, dass Juristen sich mit einem kotzenden Einhorn beschäftigen mussten und wünsche viel Spaß beim Beseitigen der ca. 150.000 weiteren Netzfunde.

Trenner
Trenner

Lollis und France Gall

-

Nach dem Eurovision Song Contest hatte ich wieder richtig Lust auf France Gall. Und da fiel mir doch die Geschichte von “Les sucettes” ein. Die kleine France Gall (damals 17 oder 18) sang dieses Lied und war der Meinung es ginge um dieses Mädchen, Annie, die gerne Lollis lutscht. Die sexuelle Zweideutigkeit war ihr dabei unbewusst. Als sie dann später herausfand, dass es um Oral Sex ginge war sie entrüstet. Sie fühlte sich benutzt und betrogen. Obwohl sie Serge Gainsbourg, der ihr diesen Song schrieb, sehr verehrte war dies leider das Ende der Zusammenarbeit.

Auf Youtube gibt es nun eine schöne Kurzdoku mit Interviewschnipseln von Gall und Gainsbourg:

Trenner
Trenner

Das Einhorn wird halb

-

Halber Geburtstag

Jetzt blogge ich schon ein halbes Jahr und habe viel gelernt und hab das Gefühl, dass die ganze Emesis und das ganze Vomitus, das ich hier tagtäglich in die Welt schicke auf Gegenliebe stößt.

Apropos Liebe, mit Öpve gelang mir doch tatsächlich ein kleines Mem. Natürlich mit tatkräftiger Unterstützung meiner lieben Twitterfreunde (Tobias, Tiffy und Suse im Besonderen).

Öpve hat es dann tatsächlich auch geschafft meinen Server zweimal in die Kniee zu zwingen und jmd. (Ich weiß nicht ob er namentlich erwähnt werden will) schenkte mir öpve.de

Aber es soll nicht darum gehen mich hier selbst zu beweihräuchern. Ich wollte hiermit auch DANKE sagen an alle die vorbeischauen und Euch fragen was Euch denn so gefällt, was Ihr hier vermisst und wie es so weitergehen könnte.

Da das Blog jetzt nun auch nicht so unglaublich viele Zugriffe hat könnte das recht peinlich werden und es gibt wohlmöglich keine Antworten, aber hey, das ist mein Risiko.

Ich öpve Euch :-* <38

Trenner
Trenner

Pünktchen-Rose

-

Polka Dot Rose

Mir ging das tierisch auf den Sack die Punkte immer selbst draufzumalen. Über zehn Jahre züchtete Professor Winston Davies mit seinem Team bei Interflora Rosen bis er eine weiße Rose mit pinken Punkten seine Schöpfung nennen konnte. Das hat irgendwie auch mit Gentechnik zu tun ist aber trotzdem ganz geil. Die ganze Story gibt es hier. Yeah Science Yeah!!! Ich glaube wenn sie das mit den Kartoffeln und dem Mais machen würden, dann würde sich keiner beschweren.

Trenner
Trenner

Let’s Slop – Mike Roger

-

Am Freitag war ich auf einer Geburtstagsparty und es kam das Gespräch über Modetänze auf. Beziehungsweise Altmodetänze. Den Bus Stop kann ich mir einfach nicht merken, kann eh schlecht tanzen.

Auf jeden Fall kam ich dann auf den Slop zu sprechen, den dort keiner kannte. Der Slop war ein Modetanz in den 60ern und ich kenne ihn vor allem durch Mike Roger. Er war der König des Slops, aber auch andere Künstler, die durchaus weit bekannter als er waren sangen Slop-Songs. So zum Beispiel Tony Sheridan und auch Drafi Deutscher. Mike Roger trieb es aber auf die Spitze und versuchte an den ersten Erfolg seiner Top-10 Single “Let’s Slop” vergeblich anzuknüpfen. Weder “Veedeboom Slop” noch “Why Don’t You Slop With Me”, “Dance The Slop With Me” oder “I Wanna Slop” wurden Hits. Mike Rogers Karriere endete und er wurde Heilpraktiker in Nürnberg. 1984 starb er im jungen Alter von 54 Jahren.

Leider gibt es recht wenig Material zum Hören, aber ich bin auf folgendes Video gestoßen und damit auch auf die Meldung, dass die Komplettdiskographie beim wunderbaren Bear Family Label gerade auf CD erschienen ist: Mike Roger – Let’s Slop

Und die CD lohnt sich auf jeden Fall allein schon wegen “Noch einen Rum, noch einen Whisky” und der deutschsprachigen Coverversion von “Black Cloud”.

Trenner